2. Sondernewsletter zum FAMAB-Sustainability Summit 2017

Dec 09, 2016
Jürgen May

 

Das Programm steht fest!

Seit der Bekanntgabe der ersten Eckdaten gab es eine überwältigende Resonanz auf die Planung des FAMAB-Sustainability Summit. In der Zwischenzeit konnten wir noch weitere renommierte Referenten mit spannenden Themen für den ersten Kongress zum Thema Nachhaltigkeit in der Live-Kommunikation gewinnen.

Unter ihnen Raúl Krauthausen, der wie kein zweiter für das Thema Inklusion steht. Der Inklusions-Aktivist und Gründer der SOZIALHELDEN im Face 2 Face Gespräch auf der Bühne.

„Wir müssten unsere Preis um 4,6% erhöhen, wenn wir nicht so nachhaltig agieren würden!“ Das ist die Kernaussage und Thema von Michael Stober, Geschäftsführer des gleichnamigen Landgut Stober und nachhaltigsten Tagungshotel Deutschlands. Wie das geht? Mehr dazu am 2. Februar 2017 in Dortmund.

Wie man als Tagungs- und Kongresslocation Nachhaltigkeit partnerschaftlich und wirtschaftlich erfolgreich gestaltet, erfahren wir mit der Case Study “Klimapartner darmstadtium & ENTEGA – Nachhaltigkeit als ganzheitliches Konzept“ präsentiert von Michael Cordt, Leiter Marketing, darmstadtium und Stefanie Anne-Wissing, Senior Manager Business Relations der ENTEGA Energie GmbH.

Holger Leisewitz, Teamleiter Conference & Event Management bei der Beiersdorf AG in Hamburg. Sein spannendes Praxisthema: die Anforderungen an den Auftragnehmer aus Sicht des Auftraggebers bei der Beratung und Planung einer nachhaltigen Veranstaltung.

Die berechtigte Frage: „Branchennachwuchs mit Nachhaltigkeits-Verständnis – Pflichtaufgaben für die Ausbildung!?“ stellt Prof. Stefan Luppold, Studiengangsleiter BWL – Messe-, Kongress-und Eventmanagement an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Ravensburg. Zusammen mit Florenz Meier, Account Manager bei GAHRENS + BATTERMANN, zeigt er wie die neue Generation von Eventmanagern motiviert die Zukunft der Branche nachhaltig gestalten. Der 24 jährige gewann mit seiner Bachelorarbeit den Messe-Impuls-Preis 2015 des Fachverband Messen und Ausstellungen FAMA. Sein Thema zeigt in Richtung der Messeverbände und Messegesellschaften und erklärt die 10 wichtigsten Handlungsfelder zur Umsetzung einer nachhaltigen Messe.

In diesem Sondernewsletter erfahren Sie mehr zu weiteren spannenden Themen auf dem FAMAB-Sustainability Summit 2017.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Perspektivwechsel mit Ihnen in Dortmund.

Ihr 2bdifferent Summit Team
Jürgen May & Clemens Arnold

Perspektivwechsel: Raúl Krauthausen beim Summit

Die Besucher des FAMAB-Sustainability Summit lernen in einem Face-to-Face Gespräch zwischen Moderator Helge Thomas und Raúl Krauthausen mehr darüber, wie Veranstaltungsorte barrierefreier werden und mehr Vielfalt in das Programm gelangt. Krauthausen stellt hierzu das eigens von den SOZIALHELDEN initiierte Projekt „Ramp-Up.me“ vor, das Veranstalterinnen und Veranstalter von Events dazu motivieren soll, freiwillig auf Inklusion und Barrierefreiheit zu setzen. Darüber hinaus gibt es allerdings auch gesetzliche Grundlagen, die Veranstalter zum Umdenken verpflichten. Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen, die 2009 in Deutschland in Kraft getreten ist, schreibt vor, dass Menschen mit Behinderung ein Recht darauf haben, an der Gesellschaft teilzuhaben. Und im besten Fall auch an Veranstaltungen, Tagungen und Kongressen.

 

Das Programm

 

FAMAB-Sustainability Summit bewegt…

Nachhaltig und elektrisch on tour: Helge Thomas und Jürgen May on the road in Sachen Nachhaltigkeit. Besten Dank an Florian Zibert von ZIBERT + FRIENDS für die Bereitstellung seines TESLAs. Folgen Sie uns auf der FAMAB-Facebook Seite. In Kürze veröffentlichen wir hier erste Interviews mit den Referenten des ersten FAMAB-Sustainability Summit!
Helge Thomas im Gespräch mit Michael Stober, Geschäftsführer des gleichnamigen Landgut Stober. Enthusiast und Visionär der schon als Tellerwäscher, Fotograf, Bronzegießer, Musiker und Altbausanierer gearbeitet hat. Seit 2000 beschäftigt er sich mit dem Projekt Landgut Stober, das er inzwischen zum nachhaltigsten Tagungshotel Deutschlands entwickelt hat. Nachhaltigkeit kostet nicht mehr, sondern bringt mehr – nämlich Lebensqualität und Lebenszeit und zudem müssten wir unsere Preis um 4,6% erhöhen, wenn wir nicht so nachhaltig agieren würden!“ Wie das genau funktioniert, erklärt uns Michael Stober am 2. Februar 2017 in Dortmund.

Neue Programmhighlights


Stimmen zum Thema Nachhaltigkeit Vol. 2

Die Produktkettenzertifizierung des FSC®:Bald auch für Messebauunternehmen relevant?

Der Rohstoff Holz ist weltweit begehrt – als Baumaterial, für die Produktion von Möbeln oder Papier und zur Energiegewinnung. Auch im Messebau ist Holz als vielseitiger Allrounder nicht mehr weg zu denken. Doch vor allem in tropischen Ländern trägt illegaler Holzeinschlag und nicht nachhaltige Forstwirtschaft zur Entwaldung großer Landstriche bei. Der Import von Holz aus diesen Quellen ist leider keine Seltenheit.

>> Mehr lesen Sie im FAMAB-Blog

Die Partner


Ihr Kontakt

Bianca Waschelitz
fon: +49 5242 9454-42
bianca.waschelitz@famab.de