Save-the-Date // 02. Februar 2017 // Westfalenhallen Dortmund

Aug 09, 2016
Jürgen May

sussummit

FAMAB-Sustainability Summit 2017

Der FAMAB-Sustainability Summit ist ein Kooperationsprojekt vom Kommunikationsverband FAMAB, der sich seit Jahren für Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft stark macht und der Beratungsagentur 2bdifferent, spezialisiert auf die Aspekte nachhaltigen Handelns in der Event-, Messe- und Meetingbranche, die durch ihre Expertise im Sustainability-Bereich wichtige inhaltliche Akzente setzen.

Warum jetzt ein Sustainability Summit?

Es geht heutzutage nicht mehr nur um grüne Aspekte, weil es gerade Trend ist. Es geht in erster Linie um ein zeitgemäßes Handeln und eine glaubwürdige Transparenz. Deshalb sprechen wir bei 2bdifferent nicht mehr von „Green“ sondern von Sustainable. Es sind vor allem ökonomische und soziale Komponenten, die zunehmend die Auftraggeber und die Livekommunikations Branche beschäftigen.

Viele Unternehmen setzen schon heute auf nachhaltiges Handeln. Spätestens mit der Einführung von Corporate Social Responsibility Berichtspflichten (siehe „Warum ist die Gurke krumm“) als EU-Vorgabe wird die Relevanz von nachhaltigem Wirtschaften weiter an Bedeutung gewinnen. Schritt für Schritt wird ein Umdenken in den Chef-Etagen ausgelöst, das unter anderem auch zunehmend Einfluss auf die Auswahl der Dienstleister haben wird. Diese Entwicklungen sind schon heute in der Live-Kommunikationsbranche spürbar und werden zukünftig noch weiter an Bedeutung gewinnen.

Grund genug für 2bdifferent und den FAMAB ein eigenes Format aufzulegen, das sich - jährlich wiederkehrend – mit Fragestellungen rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Live-Kommunikation auseinandersetzt und wichtige Impulse setzt.
Wie heißt es so schön im Cluetrain-Manifest „Märkte sind Gespräche – und Märkte bestehen aus Menschen“.
Deshalb wird die Veranstaltung nicht nur über aktuelle Entwicklungen informieren, sondern vielmehr eine Plattform für Dialog und Austausch bieten. Messebauunternehmen, Cateringbetriebe, Agenturen, Eventlocations, Messegesellschaften und Eventdienstleister treffen auf Eventplaner/innen und CSR-Manager/innen der Auftragsgeberseite. Gespräche auf Augenhöhe über neue Anforderungen und Herangehensweisen, Innovationen und Alternativen.

Inhaltliche Schwerpunkte der Veranstaltung sind:

  • Auswirkungen der EU CSR Berichtspflichten auf die Branche
  • Umweltfreundliche und nachhaltige Umsetzung von Events und Messen
  • Modelle zur nachhaltigen Entwicklung für Geschäftsbetriebe
  • Barrierefreiheit und Inklusion
  • Konzepte zur öffentlichkeitswirksamen Darstellung
  • Impulse zur Verankerung des Themas in die bestehenden Marketing-Aktivitäten
  • Erschließung neuer Potenziale zur Kundengewinnung

Weitere Informationen folgen in Kürze!
Notieren Sie sich den Termin schon heute in Ihrem Kalender!
02. Februar 2017
Westfalenhallen Dortmund