podowart 3.0 podowart in nepal podowart than numeric podowart paint for corns podowart uses use of podowart-s medicine podowart s paint uses in tamil podowart solution

Technische Expertise für das Partnernetzwerk von 2bdifferent

Aug 15, 2022
Jürgen May

Technische Lösungsmöglichkeiten stehen mannigfaltig zur Verfügung, die Systeme werden komplexer: Vor diesem Hintergrund ist es erforderlich, die Prozesse mit nachhaltigen Kriterien wie CO2e-Emissionen zu bewerten und mit innovativen Ansätzen die Planung nachhaltiger zu gestalten. Messbare Energieeinsparungen und effiziente Logistikketten erhöhen maßgeblich die Betriebssicherheit von Events.

Um unseren Kund:innen die Sicherheit zu geben, dass zu allen technischen Veranstaltungsprozessen bereits ab der Planung, in den darauf folgenden Ausschreibungen und letztendlich bei der finalen Auswahl der Technikdienstleister:innen eine Nachhaltigkeitsbetrachtung erfolgt, haben wir uns in diesem Bereich personell verstärkt.

Im Rahmen der Kooperation zwischen 2bdifferent und NIYU ergänzt Jonas Krapf, Project Manager und Chief Sustainability Officer von NIYU ab August das Berater:innen-Team von 2bdifferent als Repräsentant/Partner.


Jonas Krapf ist als Ingenieur für Veranstaltungstechnik verantwortlich für die erfolgreiche technische Planung und Umsetzung von Veranstaltungen, maßgeblich bei Projekten der Live-Kommunikation. Schwerpunkt sind dabei die Sicherstellung von Machbarkeit und einer qualitativ hochwertigen Umsetzung bei gleichzeitiger Budgetkonformität.

Vor dem Hintergrund des Klimawandels stellt sich Jonas Krapf der Aufgabe, den nachhaltigen Transformationsprozess der Veranstaltungswirtschaft zu begleiten und mit seiner Expertise wichtige Impulse zu setzen. Im Mittelpunkt steht dabei immer eine holistische Betrachtung von Ökologie, Ökonomie und Sozialem. Mit der erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung zum Green Consultant für Film & TV sowie weiterführenden Ausbildungen am Institute for Sustainable Events, u.a. zum internen Auditor für ISO 20121, ergänzt er die praktischen Erfahrungen um zertifiziertes Know-How.

Neben der nachhaltigen Beratung und Umsetzung von Veranstaltung hält Jonas Krapf darüber hinaus Impuls- und Fachvorträge zum Themenkomplex von Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft und (veranstaltungs-) technischen Lösungsansätzen. Des Weiteren bildet er an der Event-Akademie Baden-Baden Meister:innen für Veranstaltunsgtechnik sowie Geprüfte Requisiteur:innen in den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus.


Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft: Weil es geht!

von Jonas Krapf

„Die Faszination für Veranstaltungen und insbesondere die (technische) Umsetzung hat mich schon in Kindestagen ergriffen. Der Schritt zum Studium und die anschließende Verantwortung für die ganzheitliche Umsetzung der technischen Gewerke haben mich darin nur bestätigt.

Allerdings wurde mir auch immer klarer vor Augen geführt, auf welche verschwenderische Art Veranstaltungen in der Regel umgesetzt wurden – und das oftmals leider sehr leicht vermeidbar. Gleichzeitig konnte ich auch erfahren, welchen großen Anteil daran die vorausgehende Planung hat. Für mich habe ich beschlossen: so kann es nicht weitergehen!

Was folgte, war eine lehrreiche, ermutigende und noch längst nicht abgeschlossene Reise mit vielen interessanten Kontakten, erstaunlichen Entdeckungen, zahlreichem Ausprobieren und regelmäßigen Rückschlägen. Die wichtigste Erkenntnis: Nachhaltigkeit und großartige Veranstaltungen schließen sich nicht gegenseitig aus. Mit den richtigen Prozessen und Tools finden sich nachweislich neue, wertvolle Potenziale! Die Veranstaltungswirtschaft hat es somit selbst in der Hand, als positiver Treiber zur gesamtgesellschaftlichen Transformation beizutragen.

Meine aktiven Mitgliedschaften, unter anderem in der Peer School for Sustainable Development und im Bundesverband Green Film & TV Consultants Deutschland erlauben mir, sowohl in strategischen Nachhaltigkeitsbereichen als auch der praktischen Umsetzung am Puls der Zeit zu bleiben und von- als auch miteinander zu lernen.

In diesem Sinne freue ich mich auf den Austausch und bin gespannt, wie wir den aktuellen Herausfordernden gemeinsam begegnen werden.

Ihr

Jonas Krapf